Verbreitete Analsucht unter Männern

Der Text ist jetzt hier auf   swissgay.info zu finden!

Über admin

*1950, Buchhändler, Sozialarbeiter, Schwulenaktivist, ARCADOS Archiv (bookseller, socialworker, gayactivist)
Dieser Beitrag wurde unter Schwulenpolitik, Sexualität abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Verbreitete Analsucht unter Männern

  1. nemexia sagt:

    Hä, wenn ich dich richtig verstehe dann behauptest du, dass ein Mann schwul ist wenn er mit einer Frau Analverkehr hat? Sehr absurd…

    Jeder Mann hat homosexuelle Bedürfnisse und die lebt er auf verschiedene Art aus. Als Fetisch, oder als Sexualpraktik. Ich denke hier vor allem auch an die vielen „Schwanzmädchen“, die eigentlich Tittenbuben sind, 😉 – aber die wegen der Brüste für viele Hetero- und Bisexuelle „akzeptabler“ sind, weil das dann nicht „schwuler Sex“ für sie ist…
    Analverkehr ist so eine Praktik. Aber deswegen muss eben keiner schwul sein. Aber er kann diese „schwule“ Lust auch an Frauen geniessen. Schwierig, sich dies einzugestehen. Denn viele Männer denken nicht gross über ihre Sexualbetätigung nach. Hauptsache irgendwas mit Frau. Und wenn es schnell geht, umso besser, das kratzt dann nicht am Selbstbewusstsein als Hetero! 😉

    (Hetero-)Sexualität lässt sich eben nicht nur am Schwanz und an der Vagina festmachen. So haben Schwule auch vielfältige Kontakte mit Frauen, und auch verschiedentlich Sex mit ihnen. Aber das wird einfach übersehen. Sie gelten als Schwule. Denn generell werden Männer über das definiert, was sie für alle sichtbar machen und nicht darüber, was sie heimlich treiben! 😉

    Also beruhige Dich mit Deinem Analverkehr. Du solltest einfach wissen, dass Frauen keine Prostata haben und somit auch nicht vom Analverkehr gleich stimuliert werden wie die Männer. Aber davon wissen die Männer oft auch nichts.

Kommentare sind geschlossen.